Nasenpflaster

 Ein Nasenpflaster (auch Nasenstrip genannt) ist ein Pflaster aus Kunststoff, das quer über die Nase geklebt wird. Seine Spannkraft erweitert die Nasenflügel. Dadurch strömt mehr Luft durch die Nase, und weniger Luft durch den Mund/Rachen. Das Nasenpflaster wird sowohl gegen Schnarchen, als auch im Sport verwendet.

Wie funktioniert das Nasenpflaster?

Nasenpflaster

Das Nasenpflaster besteht aus biegsamen Kunststoff. Es wird in gebogenem Zustand über die Nase geklebt, und versucht dann durch seine Eigenspannung diese Beugung wieder aufzuheben. Dadurch hebt das Nasenpflaster die Nasenflügel an.

Dies führt zu einem verbesserten Luftdurchlass: die Nasenatmung wird erleichtert, weil mehr Luft durch die Nase strömt. Die Atmung durch den Mund wird entlastet. So kann das Schnarchen reduziert oder auch ganz verhindert werden.

Entwickelt wurde das Nasenpflaster übrigens in den 90er Jahren von Breathe Right®. Es findet nicht nur als Mittel gegen Schnarchen Anwendnung. Auch bei den verschiedensten Behinderungen der Nasenatmung kann es helfen, wie zb. bei verstopfter Nase oder auch bei Nasenscheidewandverkrümmung.

Vorteile und Nachteile

Wie bei jedem Mittel gegen Schnarchen gib es (mögliche) Vor- und Nachteile. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, haben wir hier die Wichtigsten davon aufgelistet:

Vorteile & Nutzen

  • Wenn das Schnarchen vor allem durch schwache Nasenatmung verursacht wird, kann das Nasenpflaster schnell wirken.
  • Sehr leicht und unkompliziert in der Anwendung. Im Gegensatz zum Nasenschmetterling ist die Anwendnung extern.
  • Man gewöhnt sich schnell an diese Massnahme, sie fällt kaum auf.
  • Kann auch im Sport verwendet werden (das Nasenpflaster ist zb. auch bei Fussballern sehr beliebt)

Mögliche Nachteile

  • Die Weitung der Nasenlöcher erfolgt "nur" durch die Spannkraft des Nasenpflasters. Aber natürlich ist dadurch ist die Weitung nicht so stark wie beim Nasenschmetterling.
  • Bei sehr empfindlicher Haut kann morgens ein "Abdruck" des Pflasters auf der Haut zu erkennen sein (wie bei jedem Pflaster).

Für wen sind Nasenpflaster & Nasenstrips als Mittel gegen Schnarchen geeignet?

Wechselseitige Nasenatmung

Nasenpflaster können die Nasenatmung begünstigen, und sind sehr einfach in der Anwendung. Wie der Nasenschmetterling sind sie vor allem für Schnarcher geeignet, die merkbare Probleme mit der Nasenatmung haben.

Ein einfacher Test der Nasenatmung: halten Sie ein Nasenloch zu (siehe Bild), und atmen Sie nur durch das andere Nasenloch. Und dann umgekehrt. Wenn Sie auch nur bei einem Nasenloch merkbar weniger Luftdurchlass haben, können Sie durchaus mal probieren, ob ein Nasenpflaster für Sie das richtige Mittel gegen Schnarchen ist.

Wenn Sie sehr stark und laut schnarchen, kann es sein dass das Nasenpflaster alleine nicht ausreicht. Nasenpflaster (Nasenstrips) eignen sich aufgrund der einfachen Anwendung (und des günstigen Preises) aber auch als "Kombi Anwendung". Versuchen Sie doch 2 oder 3 "einfache" Mittel gegen Schnarchen miteinander zu kombinieren!

Wir empfehlen starken Schnarchern das Nasenpflaster mit dem Kinnband gegen Schnarchen zu kombinieren. Das Kinnband hilft dass der Mund im Schlaf geschlossen bleibt, und mit dem Nasenpflaster verbessern Sie Ihre nächtliche Nasenatmung.

Laut einer klinischen Studie berichten 90 % der Schnarcher über eine bessere Schlafqualität mit Nasenstrips.

Quelle: US National Library of Medicine (englische Studie)

Nasenpflaster im Sport

Neymar mit Nasenpflaster

Übrigens: mit grosser Beliebtheit wird das Nasenpflaster im Sport verwendet​. Bei körperlicher Anstrengung spielt eine ausreichende Luftzufuhr eine grosse Rolle. 

Gerade im Fussball sieht man immer wieder Athleten die auf Nasenstrips setzten. Sie sind einfach in der Anwendung, und haben keine störenden Nebenwirkungen. Hier im Bild sehen Sie den brasilianische Ballkünstler Neymar mit Nasenpflaster.

Nasenpflaster kaufen

Wenn Sie Nasenpflaster gegen Schnarchen kaufen wollen, können Sie eigentlich nicht viel falsch machen. Sie werden mit jedem handelsüblichen Nasenpflaster die richtige Passform haben. Falls Sie eine aussergewöhnlich kleine oder grosse Nase haben, beachten Sie eventuelle die Grösse (einige Hersteller bieten zusätzlich kleine Grössen an).

Das Nasenpflaster auch von Sportlern verwendet werden, ist sichergestellt dass das Nasenpflaster gegen Schnarchen auch bei Belastung (Schwitzen, Reibung am Kopfpolster) gut hält. Das Material sollte hautverträglich sein, dies ist glücklicherweise bei den meisten Herstellern gewährleistet. Wir empfehlen folgendes Nasenpflaster:

[sc:hinweis]
Danke!